Erlebniswandern auf den Azoren

Sao Miguel „Die blaue Perle am Feuersee“

Die Inselgruppe der Azoren, Spitzen eines rund achttausend Meter hohen Meeresgebirges – abseits des Massentourismus, zwei Flugstunden vom portugiesischen Festland entfernt, zwischen Europa und Amerika im Atlantik gelegen.

Neun Inseln, von Südwest bis Nordost etwa sechshundert Kilometer „verstreut“, bieten eine vielfältige Palette an paradiesischen Landschaften. São Miguel, die Hauptinsel, stellt das Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum dar. Unterschiedliche Regionen - hier gibt es die schönsten Kraterseen in grün und blau, Teeplantagen, Thermalquellen, Steilküsten, Badebuchteen, kilometerlange Hortensienhecken, Ausgangspunkt für Ausflüge, Wanderungen und Walbeobachtungsfahrten, malerische Dörfer in ihrer ganzen Ursprünglichkeit. Nach dem Erwandern der einzelnen Inselregionen kommen wir beim Mittagessen den Geheimnissen der Azorenküche auf die Spur. Mit Glas Landwein klingen erlebnisreiche und zugleich erholsame Urlaubstag aus.

Auf einen Blick

Von unserem Hotel in Ponta Delgada, an der Südwestküste gelegen, begeben wir uns jeden Tag auf eine neue Entdeckungsreise zu den vielfältigen Gebieten der Insel São Miguel. Den Beginn macht die erste Tour oberhalb der schroffen Küste zum Sandstrand von Ribeira Quente, wo wir uns nach einem erfrischenden Bad im Atlantik, erstmals bei Fisch und Wein landestypisch verwöhnen lassen. Einen absoluten Höhepunkt stellt die Tour im Gebiet der majestätischen Kraterseen von Sete Cidades dar. Bei unserem Besuch der kleinen Bauerndörfer im Norden werden wir Zeugen des Alltags der Landbevölkerung; Besuch der europaweit einzigen Teeplantagen. Unsere Wanderung im Herzen der Insel, vom Ufer des Feuersees (Lagoa do Fogo) hoch ins oft wolkenverhangene Hochland ist ein unvergessliches, manchmal auch schweißtreibendes Erlebnis. Zu guter Letzt folgen wir alten Verbindungswegen und bestaunen den herrlichen Wasserfall Salto do Prego.

Highlights:

  • Bei den heißen Quellen von Ribeira Quente
  • An den Vulkanseen von Sete Cidades
  • Einkehr in der Teefabrik Gorreana
  • Zauber der Serra de Agua de Pau
  • Der paradiesische Wasserfall Salto de Prego
  • Die Hauptstadt Ponta Delgada

Schwierigkeit der Wanderungen

  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen
  • Dauer 2 bis max. 5 Stunden reine Gehzeit.
  • Längere Auf- und Abstiege durchaus möglich
  • Die Wege sind sicher, aber etwas Wanderübung ist ratsam.

Leistungen:

  • Sammeltransfer ab/bis Flughafen Ponta Delgada
  • 7x Übernachtung inkl. Frühstück im ****Hotel do Colegio / Ponta Delgada
  • Zimmer mit Bad/WC, Safe, Kabel-TV Minibar und Telefon.
  • Wanderungen laut Programm.
  • Max. 15 Personen pro Wanderführer.
  • 5x landestypisches Essen während oder nach den Wanderungen.
  • Bustransfer im gruppeneigenen Wanderbus zu/von den Wanderungen (ab/bis Hotel).
  • Alle Eintrittsgebühren lt. Programm

nicht eingeschlossen:

  • Flug nach / von Sao Miguel; Zielflughafen: Ponta Delgada
  • Getränke während des Erlebniswanderprogramms
  • Wir empfehlen den Abschluss eines Reiseschutzes inkl. Stornoversicherung

Reiseablauf

1. Tag : Anreise nach Sao Miguel

Ankunft am Flughafen Ponta Delgada, Transfer zum Hotel und Check-In. Am Abend Treffpunkt im Hotel und Begrüßung durch den Wanderführer, der Sie über den Ablauf der nächsten Tage und die Wanderungen informiert.

2. Tag : „Der alte Küstenpfad zum Strand von Ribeira Quente“

Nach unserer Anfahrt entlang der Südküste beginnen wir östlich von Ponta Garça unsere Wanderung. Sie führt uns bergab bis zu den kleinen, einsamen Buchten und Sandstränden. Nach dem folgenden Aufstieg überraschen uns wunderschöne Einblicke in die von Riesenschilf dicht bewachsenen Taleinschnitte. Es gilt einige kleine Bäche und Schluchten zu durchqueren, ehe wir erstmals unser Etappenziel Ribeira Quente sehen. Den breiten Sandstrand „Praia do Fogo“ im Blick, laufen wir im Ort bergab um uns anschließend der Brandung des Atlantiks hinzugeben. Nach dieser willkommenen Abkühlung spazieren wir zum wenige Schritte entfernten Restaurant, wo wir bei vorzüglichem Fisch und Wein die kulinarischen Genüsse genießen. Die Rückfahrt durch das tiefe Tal zum Kurort Furnas bietet weitere Sehenswürdigkeiten, sie machen Lust auf mehr Entdeckungstouren durch São Miguel.

Aufstieg: ca. 200 Höhenmeter Weglänge: ca. 6 km
Abstieg: ca. 450 Höhenmeter reine Gehzeit: ca. 3-4 Stunden

3. Tag : „Sete Cidades – königliche Vulkanseen“

Unser heutiger Ausflug führt uns in den Westen der Insel; wir tauchen ein in eine Welt voller Wunder und Überraschungen. Ausgehend vom Ferienort Mosteiros erwandern wir nach einigen Anstiegen und der Durchquerung eines Tunnels (Taschenlampe!) den größten Schatz der Azoren, die moosgrün und dunkelblau schimmernden Vulkanseen von Sete Cidades. In dieser märchenhaft schönen Landschaft gehen wir entlang des Seeufers in den zeitlos anmutenden Ort, entdecken weitere Kleinode am Wegesrand. Der etwas beschwerliche Aufstieg zum Kraterrand ist sofort vergessen, wenn wir vom Königsblick „Vista do Rei“ ehrfürchtig hinab in den weiten Kessel von Sete Cidades schauen.

Aufstieg: ca. 550 Höhenmeter Weglänge: ca. 12 km
Abstieg: ca. 50 Höhenmeter reine Gehzeit: ca. 4-5 Stunden

4. Tag : „Die Geheimnisse von Furnas und den Teeplantagen“

Von unserem Hotel geht es ins grüne Tal von Furnas, wo wir am Vormittag den herrlichen, 12 Hektar großen, „Park Terra Nostra“ besuchen. Dort haben wir die Gelegenheit, im 38 Grad warmen Pool (Schwefel- und Kurbad) unter freiem Himmel, umgeben von alterwürdigen Bäumen, zu schwimmen. Nun geht es an die Nordküste, wo wir den Mühlenweg von Lomba da Maia vorbei an dem Sandstrand „Praia da Viola“ bis ins Städtchen Maia wandern. Nach dem Mittagessen besuchen wir die sehenswerte Fábrica de Chá von Gorreana – nirgendwo sonst in Europa wird heutzutage noch Tee angebaut.

Aufstieg: ca. 100 Höhenmeter Weglänge: ca. 4 km
Abstieg: ca. 200 Höhenmeter reine Gehzeit: ca. 2-3 Stunden

5. Tag : „Lagoa do Fogo – Feuersee und Hochlandreize“

Wo einst der mächtige Vulkan Pico do Sapateiro ragte, liegt nun der wassergefüllte Krater des Lagoa do Fogo (Feuersee), inmitten des kargen Hochlandes Serra de Água de Pau. Am 2. Juni 1563 verdunkelten große Eruptionen den Himmel über São Miguel. Die mächtigen Lavaströme zerstörten Dörfer; Ascheregen bedeckte weite Teile der Insel. Heute zeigt sich der Lagoa do Fogo als blaues Juwel. Die Wanderung in diesem Gebiet stellt sowohl landschaftlich als auch vom Anspruch her einen Höhepunkt des Programms dar. Der von der Südseite beginnende Aufstieg zum Kraterrand erfordert Ausdauer und gute Kondition. Die magische Stille des Feuersees zieht einen in ihren Zauber, sowohl bei Sonne, Wind oder Nebelschwaden. Am Hochland angekommen, entscheiden nun die Wetterverhältnisse und/oder körperliche Verfassung der Teilnehmer, ob wir über das karge, zuweilen windgepeitschte Hügelland zum Monte Escuro oder entlang eines Wasserkanals zurück zu den geschützten Hängen in Richtung Küste wandern.

Aufstieg: ca. 500 Höhenmeter Weglänge: ca. 13 km
Abstieg: ca. 200 Höhenmeter reine Gehzeit: ca. 4-5 Stunden

6. Tag : „Im Reich der Fajãs und Wasserfälle“

Bereits die Anfahrt über die sieben Bergrücken von Povoação bietet uns herrliche Einblicke in die ländlichen Regionen voller Anmut und Schönheit. Unser heutiger Ausgangspunkt liegt oberhalb von Faial da Terra, einem kleinen Fischerort ganz im Südosten der Insel. Um Handel mit den umliegenden Dörfern zu betreiben, bauten die Menschen vor langer Zeit sogar in die fast senkrecht abfallenden Steilwände kleine Wege, durch die auch wir hinab in das Dorf wandern. Im zweiten Teil unserer Tour wandeln wir ebenfalls auf einst mühevoll angelegten, gepflasterten Wegen zum verlassenen Weiler Sanguinho, weiter zum paradiesischen Wasserfall Salto do Prego.

Aufstieg: ca. 300 Höhenmeter Weglänge: ca. 8 km
Abstieg: ca. 450 Höhenmeter reine Gehzeit: ca. 3-4 Stunden

7. Tag : Ausklang

Nachdem die Wanderungen gestern mit einem gemütlichen Beisammensein ausgeklungen sind, steht Ihnen heute die Zeit zur persönlichen Gestaltung zur Verfügung. Es bieten sich die Erkundung der Hauptstadt Ponta Delgada (mehrere Busverbindungen täglich) oder die erlebnisreiche Ausfahrt mit einem Boot zum „Whale-Watching“ an. Begleitet werden Sie auf jeden Fall von zahlreichen Erinnerungen an eine erlebnisreiche und eindrucksvolle Wanderzeit!

8. Tag: Abreise

Frühstück im Hotel und anschließend Abreise bzw. Fortsetzung des Aufenthaltes.

Durchführungstermine und Preise „Erlebniswandern Azoren inkl. Unterkunft“

im Doppelzimmer ab 1069,00 EUR pro Person
Einzelzimmerzuschlag: ab 230,00 EUR

Termine auf Anfrage
Gruppen ab 4 Personen buchbar

Hotelbeschreibung: Das gepflegte Mittelklassehotel do Colegio liegt im historischen Zentrum Ponta Delgadas, der Hafen ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Kabel-TV, Telefon, Safe und Minibar ausgestattet. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für unsere Wanderungen.

Anmeldeschluss: 5 Wochen vor Termin
Veranstalter: KRAULAND

Flüge ab/bis Frankfurt buchen wir Ihnen gerne dazu: pro Person ab EUR 396,00.

Wichtiger Hinweis:

Der Sammeltransfer vom/zum Flughafen richtet sich immer nach den Flugzeiten der Teilnehmer. Es kann daher zu Wartezeiten am Flughafen kommen.

Änderungen des Zeitplans bzw. Ablaufs des Wanderprogramms sowie Änderungen der einzelnen Wandertouren behalten wir uns vor. Derlei Abweichungen entstehen meistens aus folgenden Gründen: 1. Änderungen durch die Leistungsfähigkeit der Gesamtgruppe und aus Gründen der Sicherheit der Teilnehmer, 2. Änderungen hervorgerufen durch die „Natur“.